Harz in LGB seit November 1997

Parallel zum Bau der H0-Anlage "Thüringen" entstand zwischen Frühjahr und Herbst 1997 ein 380 Quadratmeter großes Modell der drei meterspurigen Gebirgsbahnen im Harz, dem nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands.Als langjährige Touristikbahnen erfreuten sich die Selketal-, die Harzquer- und die Brockenbahn schon immer größter Aufmerksamkeit.
Fasziniert von ihrer eigentümlichen Romantik, wollte Geschäftsführer Stiegler ihnen gern ein Modell-Denkmal setzen. Da es natürlich unmöglich war, die drei Harzbahnen in voller Länge nachzugestalten, beschränkte er sich auf ihre wesentlichen und typischen Szenerien.

 
Dazu gehören die Bahnhöfe von Nordhausen-Nord, Wernigerode-Westerntor, Eisfelder Talmühle, Hasselfelde, die Brockenbahn mit Drei Annen Hohne, Schierke und der so genannten Brockenspirale, nicht zuletzt der Bahnhof Alexisbad mit der berühmten Doppelausfahrt zweier Dampfzüge nach Harzgerode und Stiege.
 
 
Da am Bahnhof Nordhausen noch Platz war, wurde ein ganzer Straßenzug mit sämtlichen Gebäuden vorbildgetreu wiedergegeben. Selbst eine alte Straßenbahn dreht unverzagt ihre Runden. Aber auch Kenner von Wernigerode, der bunten Stadt am Harz, kommen auf ihre Kosten: Mit dem Schmalspurbahnhof Westerntor entstand nicht nur das Herz der Harzquerbahn im Modell, denn auch die Westerntor-Kreuzung mit dem mittelalterlichen Torturm, der Apotheke und dem bekannten "Eselskrug" kann der Gast bewundern. Natürlich ist der Betrieb auf den 374 Metern Modellgleis mit ihren 81 Weichen wesentlich intensiver, als beim Vorbild, denn schließlich will der Gast aufregenden Betrieb erleben.
 
 
Als Höhepunkt gilt, wenn ein Zug in Alexisbad einläuft und kurz darauf zwei andere Züge pfeifend, schnaufend und bimmelnd den Bahnhof gleichzeitig wieder verlassen. Andere Besucher finden es interessant, den Zügen zuzuschauen, wenn sie sich mühsam zum Gipfel des Brockens hocharbeiten.
 
 
Insgesamt stehen 19 Lokomotiven und Triebwagen im Einsatz. Mit den beiden Straßenbahnzügen in Nordhausen, der alten Draisine und einem Schienenreinigungswagen finden gleichzeitig 25 automatisch gesteuerte Zug- und Rangierfahrten statt.  
24 Personen-, 27 Güter- und 5 Packwagen garantieren, dass keine Langeweile aufkommt.
 
 
 

Länge:                     36,84 m
Breite:                      
9,50 m
Gesamtfläche:     349,98 qm
Gleislänge:            374,00 m
Weichen:                        81
Lokomotiven:               19
Personenwagen:         24
Triebwagen:                   2
Gleisbaumaschine:       1
Laubbäume:           20.000
Draisine:                          1
Straßenbahnzüge:        2
Güterwagen:                27
Packwagen:                    5

 

 

 

 

Am Anger 19 | 06571 Wiehe


ganzjährig & täglich
10:00 - 18:00 Uhr


Montag - Sonntag
(auch an Feiertagen)
letzter Einlass 17:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok